Online-Fachveranstaltung

Gemeinsame Agrarpolitik ab 2023: Herausforderungen des Naturschutzes im Nationalen Strategieplan (NSP)

Nachdem am 10. Juni die Gesetze zur Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) ab 2023 im Deutschen Bundestag verabschiedet wurden und es kurze Zeit später im Trilog in Brüssel ebenfalls zu einer Einigung hinsichtlich der „grünen Architektur“ gekommen ist, befindet sich die Ausgestaltung des Nationalen Strategieplans (NSP) in einer entscheidenden Phase.

Aktuell wird auf nationaler Ebene an den entsprechenden Umsetzungsverordnungen gearbeitet. Zeitgleich programmieren die Bundesländer ihren Teil des NSP – die Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen (AUKM). Die zu erreichenden Umwelt- und Naturschutzziele sind anspruchsvoll und vielfältig. Wir kennen sie alle: Klimaschutz, Schutz der Artenvielfalt, Schutz der natürlichen Ressourcen. Die Herausforderungen werden nicht kleiner, das Budget nur wenig größer. Wie kann der Nationale Strategieplan so ausgestaltet werden, dass er den Rückgang der Artenvielfalt aufhalten wird? Welchen Beitrag leisten die AUKM dazu? Welche Rolle können Instrumente wie z.B. die GAK in Zukunft spielen?

Der NABU möchte zusammen mit Vertreter*innen der EU-Kommission, des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, der Bundesländer, Umweltverbände und weiterem Fachpublikum über die Zukunft der Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen sowie weiterer Naturschutzfinanzierung in Deutschland diskutieren.

Termindetails

Datum: Donnerstag, 28.10.2021

Uhrzeit: 10:00 bis 14:30 Uhr (Einlass: 9:55 Uhr)

Ort: online

Anmeldung: Online-Formular bis 21.10.2021. Den Zugangslink erhalten Sie nach vorheriger Anmeldung wenige Tage vor der Veranstaltung per E-Mail.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

[Text: NABU]