Menü
Dachverband der deutschen Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen
Startseite
Aktuelles & Termine
Aktuelles & EU-News
Bundeswahlausschuss lässt 35 Parteien zur Europawahl zu
EU-News | 02.04.2024
#EU-Umweltpolitik #Europawahl

Bundeswahlausschuss lässt 35 Parteien zur Europawahl zu

The Future is Europe
© AdobeStock/Tobias Arhelger

Der Bundeswahlausschuss hat am 29. März in öffentlicher Sitzung 35 Parteien und sonstige politische Vereinigungen mit Listen für alle Bundesländer oder für einzelne Bundesländer zur Europawahl am 9. Juni 2024 zugelassen. Für die zehnte Europawahl gilt noch keine Prozenthürde, weshalb auch kleinere Gruppierungen Chancen zum Einzug ins EU-Parlament haben.

Laut Seite der Bundeswahlleiterin handelt es sich bei den zugelassenen Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen um folgende, in der Reihenfolge des Eingangs ihrer Wahlvorschläge, genannte:

KurzbezeichnungParteinameZusatzbezeichnung (nur, wenn im Wahlverfahren verwendet)
1ABGAktion Bürger für Gerechtigkeit
2PDVPartei der Vernunft
3Partei für schulmedizinische Verjüngungsforschung
4PdFPartei des Fortschritts
5PdHPartei der Humanisten
6FREIE WÄHLERFREIE WÄHLER
7V-Partei³V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer
8ÖDPÖkologisch-Demokratische ParteiDie Naturschutzpartei
9dieBasisBasisdemokratische Partei Deutschland
10AfDAlternative für Deutschland
11HEIMATDie Heimat
12MERA25MERA25 - Gemeinsam für Europäische Unabhängigkeit
13TierschutzparteiPARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ
14SGPSozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale
15GRÜNEBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
16SPDSozialdemokratische Partei Deutschlands
17Bündnis CBündnis C - Christen für Deutschland
18KLIMALISTEKlimaliste Deutschland
19FDPFreie Demokratische Partei
20MLPDMarxistisch-Leninistische Partei Deutschlands
21MENSCHLICHE WELTMenschliche Weltfür das Wohl und Glücklichsein aller
22DIE LINKEDIE LINKE
23VoltVolt Deutschland
24FAMILIEFamilien-Partei Deutschlands
25BÜNDNIS DEUTSCHLANDBÜNDNIS DEUTSCHLAND
26DKPDeutsche Kommunistische Partei
27BSWBündnis Sahra Wagenknecht - Vernunft und Gerechtigkeit
28Die PARTEIPartei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative
29DAVADemokratische Allianz für Vielfalt und Aufbruch
30PIRATENPiratenpartei Deutschland
31LETZTE GENERATIONParlament aufmischen – Stimme der Letzten Generation
32TIERSCHUTZ hier!Aktion Partei für Tierschutz
33BIGBündnis für Innovation & Gerechtigkeit

 

Mit Listen für einzelne Bundesländer wurden zugelassen:

 KurzbezeichnungParteinameZusatzbezeichnung (nur, wenn im Wahlverfahren verwendet)In
1CDUChristlich Demokratische Union Deutschlandsallen Ländern außer Bayern
2CSUChristlich-Soziale Union in Bayern e.V.Bayern

Die Stimmzettel zur Europawahl enthalten deshalb in allen Bundesländern jeweils 34 Wahlvorschläge.

Der 18. April ist der letzte Tag, an dem der Bundeswahlausschuss beziehungsweise das Bundesverfassungsgericht über fristgerecht eingereichte Beschwerden entscheiden kann. Die finale öffentliche Verkündigung der zugelassenen Listen wird am 22. April durch die Bundeswahlleiterin erfolgen. [jg/PM]

Quelle PM zugelassene Gruppierungen/Parteien

Bundeswahlleiterin: Fristen/Termine

Fakten, Fakten, Fakten

Für die Europawahl 2024 wurden insgesamt 418 Kreis- und Stadtwahlleiter*innen ernannt. Sie sind zu-
ständig für 294 Landkreise/Kreise und 103 kreisfreie Städte/Stadtkreise in den Flächenstaaten sowie für die 2 Stadtgemeinden Bremens und insgesamt 19 Bezirke der Stadtstaaten Berlin und Hamburg.

Verzeichnis der Bundeswahlleiterin

Das könnte Sie interessieren

Mädrescher
EU-News | 16.05.2024

#EU-Umweltpolitik #Landwirtschaft und Gentechnik

GAP: Aufweichung nun beschlossene Sache

Nach dem EU-Parlament stimmt auch der Rat für den Abbau von Umweltstandards in der Agrarförderung. Die Änderungen gelten teilweise rückwirkend zum 1. Januar 2024. Scharfe Kritik kommt von Umweltorganisationen und aus der Wissenschaft....