Seit mehr als drei Jahrzehnten verbindet das Grüne Band Europa

c. Marcela Povolná.jpg

Die European Green Belt Association - unter Vorsitz von EuroNatur -, der BUND und der Deutsche Kulturrat unterstützen die Nominierung des Grünen Bands als UNESCO-Welterbe. Anlässlich des 30. Jahrestages der deutschen Wiedervereinigung lobten die Organisationen die Absicht, die Aktivitäten für das Grüne Band Deutschland als Impuls für die Fortentwicklung des Grünen Bandes Europa zu nutzen: ein wichtiger Schritt für den Nominierungsprozess als gemischtes UNESCO-Weltkultur- und Weltnaturerbe.

Das Grüne Band Europa erstreckt sich über 12.500 Kilometer als Korridor von Lebensräumen mit außergewöhnlicher Artenvielfalt entlang der ehemaligen Grenze zwischen Ost und West von der Barentssee bis zum Schwarzen und Adriatischen Meer. Im Jahr 2003 gab EuroNatur gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN), dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Weltnaturschutzorganisation (IUCN) den Startschuss zur Erhaltung dieses Biotopverbunds. Das Grüne Band verbindet acht biogeografische Regionen und 24 Staaten miteinander. [mbu]

European Green Belt Association
Gemeinsame Pressemitteilung