Service & Termine

Konsultation: Wie wirksam sind EU-Vorschriften zur Strafverfolgung im Umweltbereich?

11.10.2019

Bis 02.01.2020: Die EU-Kommission will die Richtlinie über Umweltstraftaten auf ihre Bedeutung und Wirksamkeit hin überprüfen. Dazu ist Ihre Meinung gefragt.

Im Detail geht es um die Richtlinie 2008/99/EG über den strafrechtlichen Schutz der Umwelt. Sie zielt darauf ab, durch strafrechtliche Maßnahmen sowohl den Umweltschutz als auch eine vollständige Anwendung der EU-Umweltvorschriften zu gewährleisten.

Im Rahmen der Evaluierung will die EU-Kommission prüfen, inwieweit die EU-Mitgliedstaaten geeignete Maßnahmen für die Umsetzung der Richtlinie ergriffen haben. Dazu gehören Spezialisierung und Ausbildung, die Zuweisung ausreichender Ressourcen für Polizei- und Justizbehörden, die Zusammenarbeit zwischen allen zuständigen nationalen Behörden sowie die grenzübergreifende Zusammenarbeit.

Es sollen auch neue Herausforderungen im Bereich der Umweltkriminalität untersucht werden, wie etwa das verstärkte Auftreten krimineller Vereinigungen und die Notwendigkeit zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit.

Interessierte Organisationen und Einzelpersonen können sich ab sofort an der Konsultation beteiligen. [aw]

Konsultation der Richtlinie zum strafrechtlichen Schutz der Umwelt   

Weitere EU-Umweltnews

Wasser & Meere

Wasserrahmenrichtlinie: Auch Anwohner*innen dürfen klagen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das Klagerecht für EU-Bürger*innen ausgeweitet: In einem Urteil am Donnerstag entschieden die Richter*innen, dass auch unmittelbar betroffene Einzelpersonen gegen Bauprojekte mit Auswirkungen auf das Grundwasser klagen dürfen.

Mehr lesen

Politik & Recht

Die Zukunft Europas, die Bürgerbeteiligung und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft

Der ursprünglich im Mai anberaumte Startschuss für die Debatten zur Zukunft Europas kommt später. Die Mehrheit der europäischen Bürger*innen findet, dass die EU mehr Kompetenzen haben sollte, um mit Krisen umzugehen. Und der Wirtschafts- und Sozialausschuss hat erklärt, dass die Zivilgesellschaft beim Wiederaufbau eine zentrale Rolle spielen sollte.

Mehr lesen