Pressestatement | 09.05.2020

Zum Europatag am 9. Mai

09.05.2020

"Siebzig Jahre, nachdem der damalige französische Außenminister Robert Schuman die europäische Einigung heraufbeschworen hat, befindet sich die Europäische Union heute vor tiefgreifenden Herausforderungen. Die gesundheitliche Tragödie und der drohende wirtschaftliche Abschwung im Zuge der Corona-Pandemie stellen die europäische Vision von Zusammenhalt und Solidarität auf eine harte Bewährungsprobe. Gerade deswegen ist der Europatag 2020 ein wichtiger Anlass, der uns Hoffnung machen sollte. Denn die EU ist den Folgen der Corona-Pandemie und der Klima- und Biodiversitätskrise keineswegs ideen- und mittellos ausgeliefert. Mit den nun kommenden Konjunkturprogrammen zur Ankurbelung der europäischen Wirtschaft und mit dem Europäischen Green Deal hat die EU die historisch große Chance - aber auch eine besondere Verpflichtung gegenüber ihren Bürgerinnen und Bürgern - die Weichen neu zu stellen: für ein besseres, nachhaltigeres, sozialeres und wirtschaftlich gesünderes Europa. Europa bringt alle Voraussetzungen mit, die es braucht, ein weltweiter Vorreiter für Nachhaltigkeit und Klimaschutz zu werden. Was es hierfür bedarf, ist vor allem politischer Mut, jetzt beherzt den sozial-ökologischen Umbau Europas einzuleiten."

KONTAKT