Handlungsoptionen zum Stopp des Artensterbens

Factsheets: Priorität für Biodiversität

Die Fakten sind nicht neu: Weltweit und vor unserer Haustür verschwinden Arten und Lebensräume in erschreckendem Ausmaß. Höchste Gremien wie der Weltbiodiversitätsrat warnen eindringlich vor den Folgen und appellieren, sofort und umfassend zu handeln. Doch allen öffentlichen Bekenntnissen, Gutachten und Verpflichtungen zum Trotz bleibt das Sofortprogramm zur Rettung unserer Natur und Lebensgrundlagen aus. Woran scheitert bislang die Bereitschaft,  mit vereinten Kräften und ausreichenden Finanzmitteln zu handeln, obwohl alle Politik- und Lebensbereiche von den Folgen der Biodiversitätskrise betroffen sind? Was muss sich ändern, damit der Naturschutz mehr Erfolg hat?

Im Rahmen des Projekts Naturschutzoffensive haben der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), die Deutsche Umwelthilfe (DUH), der Naturschutzbund Deutschland (NABU), WWF Deutschland und der Umweltdachverband Deutschernatruschutzring gemeinsam eine Sammlung von neun Factsheets veröffentlicht. Von Wildnis über Äcker und Wiesen bis hin zum Grün in der Stadt geben die Factsheets Handlungsempfehlungen für die verschiedenen Bereiche der Biodiversitätspolitik.