Steckbrief: Reform Europäisches Semester

Das Europäische Semester ist das zentrale Instrument der wirtschafts- und währungspolitischen Koordinierung der EU. Trotzdem gilt es nicht als wirkungsvoll.

Seit 2015 hat die EU-Kommission unter Jean-Claude Juncker Reformen zur „Straffung“ des Semesters angeregt. Auch eine „Modernisierung“ wird angestrebt. Insgesamt bedeutet dies ein verstärkter Fokus auf die Eurozone sowie mehr Bedeutung für Beschäftigung und Soziales. Umweltthemen bleiben hinten vor.