Landwirtschaft & Gentechnik

Was leistet die EU-Agrarpolitik für den Klimaschutz?

04.06.2019

Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft gehen nur wenig zurück, vor allem durch die Direktzahlungen, die an die Produktion gekoppelt sind: Das ist ein Hauptergebnis einer Studie der EU-Kommission über den Klimaschutzbeitrag der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP).

Auf Anfrage des WWWF veröffentlichte die Kommission Ende Mai die Studie, welche die Generaldirektion für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (DG AGRI) vergangenes Jahr in Auftrag gegeben hatte.

Der NABU spekuliert, dass die Ergebnisse der Studie in einer Schublade verschwunden waren, weil sie einige unbequeme Wahrheiten ans Licht bringt. Dazu zählen laut den AutorInnen der Studie unter anderem:

Die GAP berücksichtige nicht ausreichend die Notwendigkeit, den Treibhausgasausstoß aus der Landwirtschaft, egal ob in der Tierhaltung oder beim Ackerbau, zu reduzieren. Zwar gebe es das generelle Ziel, zum Klimaschutz beizutragen, aber es fehlten messbare Zielmarken.

Die an die Produktion gekoppelten Direktzahlungen leisteten einen aktiven Beitrag zur Erhöhung von Treibhausgasemissionen in der Landwirtschaft, weil das Geld oft direkt in die Tierhaltung fließt, und die Viehbestände erhöht würden.

Positiv heben die VerfasserInnen der Studie hervor, dass die GAP über Maßnahmen, die den Humusaufbau im Boden fördern, einen wesentlichen Beitrag zum Schutz des Klimas leistet. Hier sind vor allem die ökologischen Vorrangflächen sowie der Schutz von sensitivem Dauergrünland, wo Pflügen verboten ist, zu nennen.

Unter anderem empfehlen die ExpertInnen der Studie, ein stärkeres Augenmerk auf die Tierhaltung zu legen, die bisher nicht gezielt von GAP-Maßnahmen betroffen ist. Zudem müssten die nationalen Strategiepläne zeigen, wie sie konkret zur Treibhausgassenkung und Anpassung des Sektors an den Klimawandel beitragen.

Bei den jüngsten Europawahlen am vorvergangenen Sonntag war der Klimaschutz ein wahlentscheidendes Thema. Vor diesem Hintergrund betonte der NABU, dass es an der Zeit ist, den Klimaschutz in konkrete Ziele und wirksame Maßnahmen umzuwandeln. [mbu]

Studie über den Beitrag der GAP zum Klimaschutz

NABU-GAP-Ticker 31.5.2019