EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

28.05.2020

Aufbauplan für Europa

Der Vorschlag der EU-Kommission für ein umfassendes Aufbauprogramm sowie ein neues Aufbauinstrument im umgestalteten EU-Haushalt findet geteiltes Echo. Es geht um 750 Milliarden Euro.

Mehr lesen

26.05.2020

Studie: Europa hat 2019 über 60 Milliarden in E-Mobilität investiert

Die verkehrskritische Organisation Transport and Environment (T&E) hat die Investitionen in Produktion von Elektrofahrzeugen und Batterien untersucht. Angetrieben von CO2-Zielen in der EU haben demnach Industrie und Regierungen in Europa 3,5-mal mehr zugesagt als in China. T&E fordert, die Covid-Hilfen für die angeschlagene Automobilindustrie an grüne Ziele zu koppeln.

Mehr lesen

26.05.2020

Zehn NGO-Prioritäten für eine starke EU-Taxonomie

Im März hat die Technische Expert*innengruppe für nachhaltige Finanzen (TEG) der EU-Kommission ihre Vorschläge für die Klassifizierung nachhaltiger Investitionen veröffentlicht. In dieser Woche riefen fast 100 zivilgesellschaftliche Organisationen dazu auf, diese Kriterien zu verschärfen.

Mehr lesen

21.05.2020

Fristverlängerung für Bürgerinitiativen

Die EU-Kommission hat vorgeschlagen, den laufenden Europäischen Bürgerinitiativen (EBIs) mehr Zeit zu gewähren. Angesichts der Pandemie seien mehr Herausforderungen zu bewältigen. EBIs, die am offiziellen Pandemiebeginn am 11. März schon liefen, könnten sechs Monate Verlängerung bekommen.

Mehr lesen

20.05.2020

Europäisches Semester im Zeichen der Corona-Pandemie

Die EU-Kommission hat am Mittwoch die länderspezifischen Empfehlungen im Rahmen des Frühjahrpakets der Europäischen Semesters veröffentlicht. Oberstes Ziel ist es, die Wirtschaft wieder in Gang zu kriegen. Der Green Deal soll hierbei eine Rolle spielen.

Mehr lesen