Was Bits & Bäume verbindet: Digitalisierung nachhaltig gestalten

Das Buch beleuchtet die Auswirkungen unseres Digitalkonsums im Globalen Süden, den nachhaltigen Umgang mit Daten sowie die Risiken und Potenziale eines digitalisierten Wirtschaftssystems. Im Mittelpunkt steht dabei stets die drängende Frage: Welche Digitalisierung wollen wir? Die verschiedenen Antworten auf diese Frage machen deutlich: Eine zukunftsfähige Digitalisierung muss sich weniger an Interessen einzelner Wirtschaftsakteure, sondern am Gemeinwohl orientieren.

Über 40 Autor*innen geben Denk- und Handlungsanstöße für eine sozial-ökologische Transformation in digitalen Zeiten und stellen die Dringlichkeit dar, digitale Technologien und deren Anwendung neu zu denken. In Beiträgen zu Themen wie Produktions- und Arbeitsbedingungen in China und im globalen Süden, Software-Obsoleszenz, Gefahren des Smart Everything oder Potenzialen öffentlicher Daten werden die Perspektiven von Autor*innen aus Tech-, Nachhaltigkeitsszene und Entwicklungszusammenarbeit vereint. Daneben werden Initiativen, Projekte und Unternehmen portraitiert, die bereits konkrete Alternativen anbieten.

Mit Beiträgen u.a. von Tilman Santarius, Angelika Zahrnt, Merle Groneweg, Michael Reckordt, Lena Michelsen und Jenny Chan.