Politik & Recht

Umfragewerte: Klimawandel bleibt Topthema

02.01.2020

Das letzte Eurobarometer 2019 hat eine große Besorgnis vieler EU-Bürger*innen angesichts der Klimakrise und des Plastikmülls zutage gefördert.

Klimawandel und Umweltschutz

Zwar bleibt Migration für mehr als ein Drittel der Befragten das wichtigste Thema. Doch betrachten mehr und mehr Europäer*innen den Klimawandel als dringlichstes Problem. 24 Prozent der Umfrageteilnehmenden (19 Prozentpunkte mehr als 2014) gaben Klimaschutz als Toppriorität an. Auch Umweltschutz sehen 14 Prozent der Befragten als vorrangiges Anliegen an, um das sich die EU kümmern muss.

Ein ähnliches Bild ergibt sich für die nationale Ebene: Zusammengefasst sind Klimaschutz, Umwelt und Energie das zweitwichtigste Thema (21 Prozent) knapp hinter Gesundheit und sozialer Sicherheit (23 Prozent).

Befragt nach den Schwerpunkten des European Green Deals erklärten 54 Prozent der Befragten, dass der Ausbau der erneuerbaren Energien vorangetrieben werden müsse. Ebenso mehr als die Hälfte der Befragten bewertete den Kampf gegen Plastikabfälle sowie das Verbot von Einwegplastik als Hauptanliegen. Mit 37 Prozent auf Platz drei liegt der Wunsch, EU-Landwirt*innen zu unterstützen.

Vertrauen in die EU

Vier von zehn EU-Bürger*innen haben Vertrauen in die EU. Nach wie vor liegt das Vertrauen in EU-Institutionen höher als in nationale Regierungen und Parlamente. In zwölf EU-Ländern stieg das Vertrauen, wobei die höchsten Zuwächse Bulgarien (plus fünf Prozent) und Rumänien (plus fünf Prozent) verbuchen konnten. Das größte Vertrauen in die EU haben Bürger*innen in Litauen (66 Prozent), Dänemark (63 Prozent) und Bulgarien (60 Prozent). Am wenigsten vertrauen Bürger*innen im Vereinigten Königreich (29 Prozent), in Frankreich (32 Prozent) und in Griechenland (32 Prozent) der EU. 49 Prozent der Deutschen behaupten von sich, dazu zu neigen, der EU zu vertrauen.

Für das Eurobarometer 92 wurden im November und Dezember 2019 mehr als 27.000 persönliche Interviews in den 28 EU-Mitgliedstaaten sowie in den Beitrittsländern durchgeführt. [aw]

Autumn 2019 Standard Eurobarometer: immigration and climate change remain main concerns at EU level