EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

25.02.2021

Neue umweltrelevante Konsultationen aus Brüssel

Ob zur Überprüfung von CO2-Emissionen bei Lkws und Bussen, zur Überarbeitung der Richtlinie für energieeffiziente Gebäude, zu Projekten von gemeinsamem europäischem Interesse (IPCEI) oder zu inklusiven Europawahlen: Sie können Ihre Meinung einbringen.

Mehr lesen

25.02.2021

Ob Meere oder Binnengewässer: Fischbestände schrumpfen

Der WWF warnt vor dem Kollaps der Süßwasserfischpopulationen, von denen weltweit rund 200 Millionen Menschen abhängig sind. Der Fischereirat will mit Großbritannien möglichst schnell Fangquoten für die EU-Flotte ab April beschließen. Der Fischereiausschuss debattiert Initiativberichte.

Mehr lesen

25.02.2021

Klare Aussagen zu Umweltauswirkungen von Unternehmen gefordert

In der EU tätige Unternehmen sollen transparenter und ausführlicher über ihre Auswirkungen auf Menschenrechte, Klima und Umwelt berichten müssen, fordern NGOs und Bürger*innen aus der ganzen Welt. Die neue Handelsstrategie der EU-Kommission wird derweil im EU-Parlament kritisch debattiert.

Mehr lesen

24.02.2021

Wälder und Moore: unsichere CO2-Senken, unwägbares Klimaziel 2030

Die EU-Kommission sollte ihren Vorschlag dringend überdenken, die Klimaleistung von Wäldern und Mooren auf das EU-Klimaziel 2030 anzurechnen, da sie CO2 aus der Atmosphäre entnehmen. Zu groß sind die Unsicherheiten in Zeiten von Waldbränden und Hitzeperioden, so eine Analyse des Öko-Instituts.

Mehr lesen