EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

20.05.2020

Neues Förderprogramm gegen Müll im Meer

Das deutsche Bundesumweltministerium hat ein neues Förderprogramm gegen Meeresmüll aufgelegt. Auch Nichtregierungsorganisationen können Fördermittel beantragen, Projektskizzen müssen bis spätestens 15. Juni eingereicht werden. Das Fördervolumen kann pro Projekt 3 bis 5 Millionen Euro betragen. Maximale Laufzeit: von voraussichtlich 01.06.2020 bis zum 31.12.2023.

Mehr lesen

19.05.2020

Biodiversitätsschutz in EU-Handel und deutscher Ratspräsidentschaft

Der EU-Handelskommissar soll gegen den Import von Produkten vorgehen, für deren Herstellung Bäume gerodet werden. Lebensräume bräuchten Schutz, um den Ausbruch neuartiger Krankheiten zu verhindern, schreiben Experten für Infektionskrankheiten. Deutschland soll sich für Biodiversität einsetzen, fordert ein breites Bündnis.

Mehr lesen

19.05.2020

Lage der Natur: Kann Deutschland das Vertragsverletzungsverfahren abwenden?

Ein alarmierender Bericht zur "Lage der Natur" in Deutschland zeigt, dass sich 75 Prozent der Arten und 70 Prozent der Lebensräume in keinem günstigen Erhaltungszustand befinden. Dabei läuft gerade ein Vertragsverletzungsverfahren wegen der laschen Umsetzung der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie. Bis 15. Juni muss die Bundesregierung der EU-Kommission antworten.

Mehr lesen

18.05.2020

Wasserrahmenrichtlinie: Die Uhr tickt

Immer wieder gibt es Versuche, die Wasserrrahmenrichtlinie (WRRL) zu schwächen. Dabei ist sie "fit for purpose". Umweltverbände und Zivilgesellschaft fordern, dass die deutsche Bundesregierung auf ihren Sachverständigenrat für Umweltfragen hört: Die WRRL ist wichtig für ökologische Gewässerentwicklung.

Mehr lesen