EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

04.11.2021

Wälder: Die COP, die EU und die Brände

Auf der UN-Klimakonferenz in Glasgow haben sich 100 Staaten bereit erklärt, die Entwaldung bis 2030 zu stoppen – Umweltverbände sind enttäuscht. Geplante EU-Verordnung vermutlich unwirksam gegen Waldverlust in Brasilien – Zivilgesellschaft fordert Ausweitung der Regeln. Die Waldbrände in Europa haben zugenommen – ein Bericht.

Mehr lesen

29.10.2021

EuGH: Hamster besser schützen

Ob absichtlich oder nicht: Wer den Bau oder die zur erfolgreichen Fortpflanzung benötigte Umgebung von Hamstern zerstört, verstößt gegen EU-Naturschutzrecht. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in einem Urteil präzisiert. Außerdem: Ein französisches Gericht hat die traditionelle Jagd auf Vögel verboten.

Mehr lesen

28.10.2021

Atomkraft und Erdgas, Energiepreise und der Green Deal

Die Hinweise verdichten sich, dass es Kernenergie und Erdgas als „saubere und nachhaltige“ (Brücken-)Technologien in die EU-Taxonomie für grüne Finanzprodukte schaffen. Aktivist*innen schlagen Alarm. Die Debatten um hohe Energiepreise und Klimapolitik gehen indes weiter.

Mehr lesen

28.10.2021

Durchwachsene Lage der Energieunion in Pandemiezeiten

Am Dienstag veröffentlichte die EU-Kommission ihren Lagebericht zur Energieunion sowie dazugehörige Berichte zum Klimaschutz, Emissionshandel und zur Kraftstoffqualität für das Jahr 2020. Laut Umweltagentur erreicht die EU ihre 2020-Klimaziele – Deutschland in einem Bereich nicht.

Mehr lesen

28.10.2021

Aktuelle EU-Wasserpolitik fischt im Trüben

Mangelhafte Entwürfe für die dritten Flussbewirtschaftungspläne, giftige Stoffe im Abwasser, Investitionen in zerstörerische Wasserkraft und illegale Grundwassernutzung ... gut ist anders. Und das Gewässerschutzforum fordert Deutschland auf, die Wasserrahmenrichtlinie entschlossen umzusetzen.

Mehr lesen

28.10.2021

Transformation des EU-Fischereisektors überfällig

Our Fish und Low Impacts Fishers of Europe (LIFE) haben einen Kriterienkatalog für den nachhaltigen Umbau der EU-Fischerei vorgelegt. Oceana fordert die Mittelmeerländer auf, die Fischerei transparenter und nachhaltiger zu gestalten. Zwischen Frankeich und Großbritannien knirscht es nach dem Brexit weiterhin.

Mehr lesen