EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

30.04.2020

Verbände und Wissenschaft: Biodiversitätskrise endlich angehen!

Umweltverbände fordern, dass die EU-Kommission ihre Strategien für Biodiversität und für ein nachhaltiges Landwirtschafts- und Ernährungssystem noch im Mai veröffentlicht. Wissenschaftler*innen mahnen einen Wandel zur Bewältigung der gesundheitlichen, ökologischen und Klima-Krisen an. Die deutsche Politik ist zerstritten.

Mehr lesen

29.04.2020

Überfischungssünder in der EU: Deutschland auf Platz 5

In den letzten 20 Jahren haben die EU-Mitgliedstaaten laut einer Studie der New Economics Foundation (NEF) über acht Millionen Tonnen Fisch zu viel gefischt. Deutsche Umwelthilfe, NEF und die Initiative Our Fish fordern, das Ende der Überfischung im EU-Klimaschutzgesetz und im Green Deal der EU festzuschreiben.

Mehr lesen

24.04.2020

Balkan: Investoren nutzen Corona-Krise für illegale Wasserkraftbauten

Umweltschutzorganisationen warnen vor der Zerstörung einzigartiger Flüsse besonders in Bosnien-Herzegowina. Scheinbar nutzen Investoren den Pandemie-Ausnahmezustand, um umstrittene Wasserkraftprojekte ohne Öffentlichkeitsbeteiligung durchzusetzen. EU-Beitrittskandidat Albanien opfert derweil seine letzten natürlichen Gebiete der vermeintlich wirtschaftlichen Entwicklung.

Mehr lesen