EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

11.06.2021

EU-Parlament stimmt für Ende der Käfighaltung

Mit großer Mehrheit haben die Abgeordneten für ein Ende der Käfighaltung in der Landwirtschaft bis 2027 gestimmt. Damit unterstützten sie die Forderungen von 1,4 Millionen Menschen (Europäische Bürgerinitiative). Auf mehr als 400 Nerzfarmen in 10 EU-Ländern gab es Ausbrüche von SARS-CoV-2: Tierschutzverbände fordern ein Verbot der Pelztierhaltung.

Mehr lesen

10.06.2021

Klima und Energie kompakt vom 10.06.2021

Leaks zum Emissionshandel für Verkehr und Gebäude sowie zum Kohlenstoff-Grenzausgleichsmechanismus (CBAM); Zement, Stahl und Chemie als Profiteure von kostenlosen Emissionszertifikaten; Turów, Chemnitz-Nord und Bełchatów - geht der Kohle die Kraft aus?

Mehr lesen

10.06.2021

Nachhaltige Fischerei: Fortschritte mit Löchern

Die EU-Kommission zieht Bilanz der Fortschritte in der EU-Fischereipolitik und tendenziellen Fangmöglichkeiten für 2022. Die entsprechende Mitteilung darf kommentiert werden. Der Fischereirat dankt der Kommission für das Verhandlungsergebnis mit Großbritannien. Das EU-Parlament will finanzielle Hilfen für Brexit-Betroffene verhandeln.

Mehr lesen

10.06.2021

Studie: Kollektives Versagen beim Schutz von Fließgewässern

Eine Auswertung der Fortschritte beim Schutz europäischer Flusseinzugsgebiete zeigt, dass die EU-Mitgliedstaaten die Ziele der Wasserrahmenrichtlinie wohl kläglich verfehlen werden. 11 von 13 untersuchten Gebieten werden laut einer zivilgesellschaftlichen Studie wohl auch 2027 noch nicht in einem guten Zustand sein.

Mehr lesen