EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

03.06.2020

Chemikalienstrategie im dritten Quartal?

Noch bis 20. Juni können Interessierte den Fahrplan der EU-Kommission über die geplante Chemikalienstrategie kommentieren. Voraussichtlich im dritten Quartal soll diese veröffentlicht werden. Anfang Juni präsentierte die EU-Kommission Ziele für sicherere Chemikalien auf einer Konferenz.

Mehr lesen

02.06.2020

Verbände: Oder-Ausbaupläne widersprechen EU-Recht

Die Ausbaupläne an der Oder widersprechen dem europäischen Naturschutzrecht und sind kontraproduktiv für den Hochwasserschutz, kritisiert ein Bündnis von Umweltverbänden. Landes- und Bundesregierung seien "unentschlossen" und sollten stattdessen notfalls juristisch vorgehen.

Mehr lesen

30.05.2020

EU-Agrarsubventionen 2019: je größer desto Geld

Deutschland hat im letzten Jahr 6,35 Milliarden Euro an Agrarsubventionen erhalten. Die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) hat die neuesten Zahlen veröffentlicht. Demnach bekamen Landesministerien, Landesbehörden und große Erzeugerfirmen den Löwenanteil der Gelder.

Mehr lesen

29.05.2020

EU-Haushalt 2021: Parlamentsausschuss pro Klimaschutz

Der zuständige Parlamentsausschuss hat seine Prioritäten für den EU-Haushalt 2021 festgelegt. Hauptaugenmerk soll auf der Bewältigung der Coronapandemie liegen. Aber 2021 ist auch das erste Jahr, in dem der nächste Mehrjährige Finanzrahmen der EU gilt.

Mehr lesen

29.05.2020

Wasserrahmenrichtlinie: Auch Anwohner*innen dürfen klagen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat das Klagerecht für EU-Bürger*innen ausgeweitet: In einem Urteil am Donnerstag entschieden die Richter*innen, dass auch unmittelbar betroffene Einzelpersonen gegen Bauprojekte mit Auswirkungen auf das Grundwasser klagen dürfen.

Mehr lesen

29.05.2020

Ostsee in der Krise - Stopp für Hering- und Dorschfang?

Der Internationale Rat für Meeresforschung (ICES) hat ein Fangverbot für westlichen Hering und östlichen Dorsch empfohlen. Umwelt- und Meeresschutzverbände fordern die EU auf, bei der Festlegung der Fischereiquoten für 2021 endlich dem wissenschaftlichen Rat zu folgen.

Mehr lesen

29.05.2020

EU-Förderprogramme und Corona

Das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) hat zu unterschiedlichen Fördermittelangeboten der EU für die Zivilgesellschaft in Zeiten der Pandemie Beiträge zusammengetragen.

Mehr lesen

28.05.2020

EU-Kommission passt ihr Arbeitsprogramm an

Aufgrund der veränderten Lage durch die Coronapandemie hat die EU-Kommission ihr Arbeitsprogramm 2020 angepasst. Verschiedene Vorlagen kommen verspätet, die Bewältigung der Covid-19-Krise hat Priorität. Das wirkt sich auch auf die deutsche EU-Ratspräsidentschaft aus.

Mehr lesen