EU-Umweltnews

Das Team der EU-Koordination informiert mit den EU-Umweltnews regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel, Straßburg und Berlin. Wenn Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach (eu-info(at)dnr(dot)de). Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen Autor*innen.

16.06.2020

Europa, Deine (Beton)Flüsse!

Deutschlands Bäche und Flüsse erreichen nur zu acht Prozent die Vorgaben der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Der BUND fordert angesichts von Dürren und Klimakrise einen Paradigmenwechsel. Auf europäischer Ebene kämpfen Verbände für die Umsetzung der WRRL.

Mehr lesen

12.06.2020

Tiefseearten und andere Fischbestände bedroht

Die Zivilgesellschaft fordert: mehr Vorsorgeprinzip, mehr Schutz für empfindliche Fischbestände der Tiefsee. Meeresschutz und ein Ende der Überfischung sind letztlich auch zum Schutz des Klimas notwendig, sagt ein Wissenschaftsbündnis.

Mehr lesen

11.06.2020

EU-Klimaziele 2030: Deutscher Beitrag hat Kabinett passiert

Die Bundesregierung hat am Mittwoch dem nationalen Energie- und Klimaplan (NECP) zugestimmt, der für die EU-Klimaziele 2030 bedeutsam ist und eigentlich schon vor sechs Monaten nach Brüssel gehen sollte. Auch eine nationale Wasserstoffstrategie wurde nach mehreren Anläufen beschlossen.

Mehr lesen

11.06.2020

EuGH zum Wolf im Dorf: Schutzstatus bleibt Schutzstatus

Der Europäische Gerichtshof hat am Donnerstag klargestellt, dass ein Wolf auch geschützt ist, wenn er seinen natürlichen Lebensraum verlässt und in menschlichen Siedlungen auftaucht. Dies gelte für alle im Anhang IV der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie aufgelisteten Arten. Fang oder Transport seien nur in Ausnahmefällen erlaubt.

Mehr lesen

10.06.2020

Was die deutsche EU-Ratspräsidentschaft anpacken muss

„Die EU zukunftsfähig machen“: 13 Forderungen richten deutsche Natur-, Tier- und Umweltschutzorganisationen unter dem Dach des Deutschen Naturschutzrings (DNR) an die Bundesregierung, bevor Deutschland am 01. Juli den Ratsvorsitz übernimmt.

Mehr lesen