EU-Umweltnews

Die EU-Umweltnews informieren regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel und Berlin. Sollten Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach. Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen AutorInnen.

28.05.2019

EU will Chemikalienkontrollen verbessern

Mit einem Aktionsplan wollen Europäische Chemikalienagentur (ECHA) und EU-Kommission dafür sorgen, dass die Industrie ihren Informationspflichten über die Umwelt- und Gesundheitsrisiken von Substanzen nachkommt.

Mehr lesen

24.05.2019

Ozean für alle - Rückblick und Konferenz

Das International Institute for Environment and Development (IIED) fasst zusammen, was nötig ist, damit die "blaue Wirtschaft" inklusiv, fair, nachhaltig und für alle ist. Konferenzergebnisse, Videobotschaften und grafische Zusammenfassung verhelfen zum Überblick über das Thema Wirtschaften und Meeresschutz.

Mehr lesen

24.05.2019

EEA-Bericht: Der "kapitale Wert" von Natur

Natur, Artenvielfalt sowie Ökosysteme und ihre Dienstleistungen in Geldwert auszudrücken, das versucht das als "Naturkapital" bezeichnete Bilanzierungssystem. Die Europäische Umweltagentur (EEA) hat einen neuen Bericht zum Thema vorgelegt.

Mehr lesen

23.05.2019

Neue Gentechnik - Versprechen, Risiken und Zulassungspraxis

Ist Gentechnik Fluch oder Segen? Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutzverbände sind sich einig und fordern eine starke Regulierung der riskanten Technik und keine vorschnellen Zulassungen. Der neue Steckbrief des DNR liefert Hintergrundinformationen zur aktuellen Debatte.

Mehr lesen

23.05.2019

EU-Biodiversitätsschutz: Note ungenügend

Bei mehr als der Hälfte der EU-weit vereinbarten Maßnahmen für den Schutz biologischer Vielfalt ist kein ausreichender Fortschritt zu verzeichnen. Das hat die Naturschutzorganisation BirdLife in einem Fortschrittsbericht zur EU-Biodiversitätsstrategie aufgezeigt. Vor allem bei der nötigen Reform der Agrarpolitik versagten die Mitgliedstaaten.

Mehr lesen