EU-Umweltnews

Die EU-Umweltnews informieren regelmäßig über aktuelle Politik und wichtige Termine aus Brüssel und Berlin. Sollten Sie die Texte nutzen wollen, fragen Sie bitte nach. Die Urheberrechte liegen bei den jeweiligen AutorInnen.

14.03.2019

EU nimmt langsam Kampf gegen Medikamentenrückstände auf

Mit vier Jahren Verspätung veröffentlichte die EU-Kommission am Montag eine Strategie gegen die Verschmutzung der Umwelt durch Arzneimittel. Darin schlägt sie verschiedene Maßnahmen vor, um den Eintrag von Human- und Tierarzneimittel in die Umwelt zu verringern.

Mehr lesen

14.03.2019

Invasive Arten: EU will Liste erweitern

Hirtenmania, Falscher Wasserfreund, Gemeiner Sonnenbarsch und Lästiger Schwimmfarn - die EU-Kommission will die Liste gebietsfremder Arten erweitern. 16 Arten sind vorgeschlagen, bis zum 5. April läuft eine Konsultation.

Mehr lesen

14.03.2019

„Saubere Luft für alle!“

Das EU-Parlament fordert weitere Maßnahmen, um die Verschmutzung der Luft durch Verkehr, Landwirtschaft und Industrie zu verringern. Am Mittwoch verabschiedeten die Abgeordneten eine entsprechende Entschließung.

Mehr lesen

13.03.2019

Vorläufige Einigung zum LIFE-Programm

Im Trilogverfahren haben sich VertreterInnen von Parlament und Rat vorläufig auf Neuerungen im für Umwelt- und Klimaschutzmaßnahmen vorgesehenen Förderprogramm LIFE geeinigt. Die EU-Kommission begrüßte diesen Schritt im Rahmen des kommenden Langfristhaushaltes von 2021-2027. Eine formale Billigung der EU-Organe steht noch aus.

Mehr lesen

13.03.2019

375.386 Stimmen für saubere Gewässer

An der öffentlichen Konsultation zur EU-Wasserpolitik haben europaweit 375.386 Menschen teilgenommen. Dies ist die dritterfolgreichste Befragung von EU-BürgerInnen. Ein breites Bündnis von Umweltorganisationen hat mit der Kampagne #ProtectWater maßgeblich zur Mobilisierung beigetragen. Eine Auswertung folgt aber erst im Herbst.

Mehr lesen