DNR Jahresbericht 2018

2018 war das Jahr des Streitens fürs Tierwohl, den Insektenschutz und für eine Zeit jenseits der Kohle. Ob Wasserrahmenrichtlinie, europäische Klima- und Energiepolitik, Koalitionsverhandlungen, EU-Agrarpolitik, Haltung von Wildtieren oder gesellschaftspolitische Themen wie die Debatte um Aberkennung von Gemeinnützigkeit oder die Herausforderung „Umgang mit der AfD“ – wir haben bewiesen, dass Vielfalt unsere Stärke ist.

Dass ein Engagement und Einsatz des DNR und seiner Mitglieder für unsere natürlichen Lebensgrundlagen notwendiger sind denn je, hat das Jahr 2018 eindringlich gezeigt. Die zahlreichen Sturmtiefs mit Sachschäden in Milliardenhöhe, gefolgt von einem Jahrhundertsommer mit Dürren und Todesopfern durch Waldbrände sind harte Realität: Das Klima ist mittlerweile massiv gestört, die Artenvielfalt nimmt dramatisch ab und die planetaren Belastungsgrenzen stehen unter starkem Druck. In dieser Situation gewinnt eine fundierte Koordinationsarbeit eine umso größere Bedeutung, um einen echten Kurswechsel in Politik und Gesellschaft zu erreichen.