Archiv: umwelt aktuell 2011

02.2011

  • Langfristige EU-Umweltpolitik [7.Umweltaktionsprogramm]: Gretchenfrage Umweltschutz (Dr. Christian Hey, Sachverständigenrat für Umweltfragen - SRU)
  • Olympische Winterspiele: Der Blick aufs Ganze (Ludwig Wucherpfennig, Deutscher Alpenverein - DAV))
  • Volkswirtschaft: Mehr Umwelt in die Finanzen! (Jacqueline Cottrell, Green Budget Europe)
  • Kommentar: Cancún hat den Klimaprozess gerettet, nicht das Klima (Jürgen Maier, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Interview/energetische Gebäudesanierung: „Die Regierung scheut ordnungsrechtliche Maßnahmen gegen Gebäudeeigentümer und Vermieter“ (Reiner Wild, Berliner Mieterverein)
  • Kommentar: Die Gemeingüter müssen über dem Wettbewerbsrecht stehen (Gerhard Scherhorn, Wuppertal Institut)
  • Verbändeteil/Umwelt & Religion: Wie ökologisch sind Islam und Muslime? (Yasin Alder, Redakteur Islamische Zeitung Berlin)

03.2011

  • Abwasserpolitik: Endlich Lärm ums stille Örtchen (Michael Bender, Grüne Liga)
  • Extensive Landnutzung: Mehr Weidetiere in die Landschaft! (Dr. Jürgen Metzner, Deutscher Verband für Landschaftspflege - DVL)
  • Wirtschaftspolitik: Der große Ressourcenklau (Nicola Jaeger, Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung - WEED)
  • Kommentar: Licht und Schatten in der Nanowelt (Jurek Vengels, BUND)
  • Kommentar: EU-Regierungschefs befassen sich ohne Energie mit Energie (Dietrich von Tengg-Kobligk, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Interview (GAP): „Alle sollen mitentscheiden, wie viele Bauernhöfe es künftig geben wird und wie sie wirtschaften“ (Aglaia Hajkova, Kampagne Meine Landwirtschaft)

04.2011

  • Jahr der Wälder: Waldstrategie vor dem Scheitern? (László Maráz, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Stuttgart 21: Warum überhaupt bauen? (Rudolf Pfleiderer, Experte Verkehrswegeplanung)
  • Kurzumtriebsplantagen: Mehr Chancen als Risiken (Florian Schöne, NABU)
  • EU-Klimaziel: Weniger CO2, mehr Gewinn (Mechthild von Knobelsdorff, CAN Europe)
  • Interview: „Der EU-Energieeffizienzplan ist ambitionslos und schadet innovativen Unternehmen“ (Christian Noll, Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz - Deneff)
  • Kommentar/Arabischer Frühling: Was können Präsidenten tun? (Saral Sarkar, Publizist)
  • Kommentar/CCS: CO2-Verpressung auf dem Rückzug (René Schuster, Grüne Liga)
  • Verbändeteil: Gerechtigkeit durch Umweltschutz (Florian Noto, DNR-Nachhaltigkeitsprojekt)

05.2011

  • Langfristige Verkehrspolitik: Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass (Heike Aghte, Bündnis LSVA für Europa)
  • Atomkraft: Fukushima liegt in Europa (Claus Mayr, NABU)
  • Bodenschutz: Richtlinie auf dem Wartegleis (Thomas Straßburger, EU-Kommission/Generaldirektion Umwelt)
  • Interview: „Am schnellen Ausbau der Stromnetze für erneuerbare Energien führt kein Weg vorbei“ (Dietrich von Tengg-Kobligk, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Kommentar: Europas Industrie greift nach Indiens Saatgut (Halla Bol Collective)
  • Kommentar/Wahlen Baden-Württemberg: Wir können alles – auch Regierungen auswechseln! (Reiner Ehret, Landesnaturschutzverband Baden-Württemberg)

06.2011

  • Baurecht: Die Stadt von morgen bauen (Ulf Sieberg, NABU)
  • EU-Biodiversitätspolitik: Umfassender, präziser, wirksamer? (Friedrich Wulf, Pro Natura)
  • Wachstumsdebatte: Von oben, von unten, von überall (Irmi Seidl/Eidgenössische Forschungsanstalt WSL, Angelika Zahrnt/BUND)
  • Biokraftstoffpolitik: Bezahlbare Energie – für wen? (László Maráz, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Interview: „Menschen verwalten Gemeingüter erfolgreich, wenn sie ihre eigenen Regeln entwickeln können“ (Elinor Ostrom, US-amerikanische Nobelpreisträgerin)
  • Kommentar (Biokraftstoffe): Angriff auf das Vorsorgeprinzip (Helena Paul, Econexus)

07.2011

  • Verkehr und Klima: Heilige Kuh auf vier Rädern (Gregor Kolbe, Verkehrsclub Deutschland - VCD)
  • Planungsrecht: Mehr Öffentlichkeitsbeteiligung wagen! (Ingrid Hönlinger/Dr. Anton Hofreiter, MdB)
  • EU-Chemikalienpolitik: Bleibt die Gesundheit auf der Strecke? (Sarah Häuser, BUND)
  • Interview: „Regierungen, die gentechnisch erzeugte Nahrung zulassen, verletzen die Menschenrechte“ (Christiane Lüst, Aktion Gen-Klage)
  • Kommentar/Lebensmittel: Weniger Verschwendung hilft nicht gegen Hunger(Uwe Hoering, Experte für internationale Agrarpolitik)
  • Kommentar: Wer profitiert von der Deregulierung des Saatgutrechts? (Susanne Gura, Dachverband Kulturpflanzen- und Nutztiervielfalt)
  • Verbändeteil: Ist jenseits des Wachstums noch Platz für Kapitalismus? (Dr. Angelika Zahrnt, BUND/Rat für Nachhaltige Entwicklung - RNE)

08/09.2011

  • Fracking: Gasgräberstimmung. Auch in Deutschland soll unkonventionelles Erdgas mithilfe giftiger Chemikalien gefördert werden (Dirk Jansen, BUND)
  • Kohleimporte: Billige Energie, die andere bezahlen (Sebastian Rötters/Menschenrechtsorganisation FIAN, Stephan Suhner/Arbeitsgruppe Schweiz Kolumbien(ask), Mona Bricke/Klima-Allianz)
  • EU-Fischereireform: Großer Wurf oder Chance verpasst? (Dr. Kim Detloff, NABU)
  • Interview/Mehrjähriger Finanzrahmen - MFR: „Naturschutz auf 100 Prozent der Fläche – das muss das Ziel sein“ (Jo Leinen, MdEP)
  • Kommentar/MFR: Vorauseilender Gehorsam statt strategischer Weichenstellung (Konstantin Kreiser, NABU)

08./09.2011 Spezial Bodenschutz  

  • Bodenpolitik: Untergrundaktivitäten - Der Kampf um eine europäische Regelung für den Bodenschutz geht weiter (Dr. Gabriele Broll, Bundesverband Boden)
  • Altlasten: Vergraben und vergessen? Giftskandale sind hausgemacht und zeigen, dass Nachsorge allein nicht ausreicht (Ingo Valentin, BUND)
  • Flächenschutz: Betonwüsten - Nur nachhaltige Siedlungsentwicklung kann den Landschaftsverbrauch langfristig reduzieren (Manuel V. Dillinger, NABU)
  • Landwirtschaft: Boden-Bildung - Nur wenige Bauern pflegen ihre Böden heute noch nach agroökologischen Prinzipien (Michael Olbrich-Majer, Demeter)
  • Bodenerosion und Welternährung: Im Wettlauf gegen die Zeit - Der Klimawandel belastet die Böden ebenso wie kurzsichtige Bewirtschaftungsmethoden (Peter Clausing, Agrarwissenschaftler und Publizist)

10.2011

  • Agrokerosin: Der Traum vom Bio-Flug (Antje Wagner, Umweltinstitut München)
  • Energiegenossenschaften: Mit Bürgerengagement zur Energiewende (Dr. Burghard Flieger, Innova AG)
  • Kohle und Klimaschutz: Parteibüros besetzen statt Kraftwerke (Mike Kess, Umweltberater)
  • Wälder/REDD: Waldschutz ist Klimaschutz (Jürgen Maier, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Interview: "Die Freisetzung von Gentech-Kartoffeln ist Teil der Privatisierung der Nahrungsressourcen" (Dr. Barbara van Dyck, Agronomin)
  • Kommentar/Risikotechnologie: Hochtechnologien sind nicht fehlerfreundlich (Dr. Steffi Ober, NABU)
  • Verbändeteil/Finanzkrise: Entmündigung der Demokratie muss gestoppt werden (Michael Müller/ Sebastian Schönauer, DNR)

11.2011

  • Jagdpolitik: Jagen für den Wald (Elisabeth Emmert, Ökologischer Jagdverband - ÖJV)
  • Energieeffizienz: Weiße Zertifikate - weiße Weste? (Jan Rosenow, Think Tank 30)
  • Green Economy: Eine vom Boom überrannte Vision (Gotelind Alber, Politikberaterin Klima/Energie)
  • Interview: "Eine starke Anti-Atom-Bewegung muss den europaweiten Ausstieg vorantreiben" (Sabine Wils, MdEP)
  • Kommentar/GAP: Die Richtung stimmt, doch sie treten auf der Stelle (Benedikt Härlin, Zukunftsstiftung Landwirtschaft)
  • Kommentar/Ressourceneffizienz: Bestandsaufnahme mit Licht und Schatten (Pieter de Pous, Europäisches Umweltbüro - EEB)
  • Verbändeteil/UN-Konferenz Rio: Was ist Green Economy - und was nicht? (Dr. Kathrin Blaufuss, Forum Umwelt & Entwicklung)

12.2011/01.2012

  • Bioplastik: Grüner Etikettenschwindel (Maria Elander/Thomas Fischer, DUH)
  • Emissionshandel: Klima-smarte Landwirtschaft? (Susanne Gura, Beraterin/Landwirtschaft)
  • Ressourcen: Stoff für Konflikte (David Hachfeld/Oxfam, Peter Fuchs/PowerShift)
  • Kommentar/Klimapolitik: Unerträgliches Nichtstun (Frank Schwabe, MdB)
  • Kommentar: Lebensmittelverschwendung in aller Munde (Stig Tanzmann, Evangelischer Entwicklungsdienst)
  • Interview: "Wir müssen unser Steuer- und Finanzsystem in den nächsten Jahren radikal ökologisieren" (Damian Ludewig, Forum Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft)

12.2011/01.2012 Spezial Umweltverbände und EU  [20 Jahre DNR-EU-Koordination]

  • Gleitwort: Mehr Europa, nicht weniger (Dr. Norbert Röttgen, Bundesumweltminister)
  • 20 Jahre EU-Koordination: Mehr als informieren (Bjela Vossen/Juliane Grüning, DNR)
  • EU-Naturschutz: Mehr Präsenz! (Claus Mayr, NABU)
  • EU-Umweltrecht: Mehr Klagerechte (Alexandra Tryjanowski/Michael Zschiesche, Unabhängiges Institut für Umweltfragen - UfU)
  • Interview: "EU-Arbeit muss nicht nur in Brüssel, sondern genauso in den Mitgliedstaaten stattfinden" (Jorgo Riss, Greenpeace)