Archiv: umwelt aktuell 2014

02.2014

  • Luftfahrtemissionen: Die EU streicht die Segel (Dr. Hans-Jochen Luhmann, Wuppertal Institut)
  • Wissenschaftspolitik: Wende zur Nachhaltigkeit (Dr. Kai Niebert, NaturFreunde Deutschland und DNR) 
  • Abfallpolitik: Zu viel Biomüll bleibt ungenutzt (Dr. Annette Ochs, Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft BDE) 
  • Interview über die Pläne einer deutschen Pkw-Maut: "Mehr antiösterreichischer Populismus als ein Finanzierungsmodell" (Gerd Lottsiepen, Verkehrsclub Deutschland VCD) 
  • Kommentar zur Neuauflage der Großen Koalition in Deutschland: Neue Strukturen, neue Köpfe - alte Politik? (Undine Kurth, DNR)
  • Thema der Verbände: Forderungen der Umweltverbände zur Europawahl 2014: Ja zu Europa (Daniel Hiß, DNR)

03.2014    

  • Bodenschutz: Konkurrenz um Fläche wächst (Dr. Gabriele Broll, Bundesverband Boden) 
  • Nachhaltiger Konsum: Welche ökologischen Folgen hat das, was ich kaufe? (Jürgen Knirsch, Campaigner bei Greenpeace)  
  • Gentechnik: Die Welt, wie sie ihm gefällt (Gereon Janzing, Biologe und Autor)  
  • Interview zur neuen Ressortverteilung des Bundesumweltministeriums: "Wir sollten beim Bodenschutz einen Schlussstrich ziehen und einen Neuanfang wagen" (Dr. Barbara Hendricks, Bundesumweltministerin) 
  • Kommentar: Drei Jahre nach Fukushima: GAU ohne Ende (Jochen Stay, ausgestrahlt) 
  • Kommentar: Bürgerenergie - vom Marktführer zur Bagatelle? (Fabian Zuber, Bündnis Bürgerenergie)
  • Thema der Verbände: Keine soziale Gerechtigkeit ohne Umweltschutz (Theresa Klostermeyer, DNR)

04.2014    

  • Nutztiere: Verschwindet die Biene, gibt es kein Leben mehr (Manfred Hederer, Berufs- und Erwerbsimkerbund DBIB) 
  • Gewässerschutz: H2O braucht keine Medizin (Susan Haffmans, Pestizid-Aktionsnetzwerk Deutschland) 
  • Fahrradpolitik: Mit dem Rad zur Verkehrswende (Anja Smetanin / Arne Behrensen / Wasilis von Rauch, Verkehrsclub Deutschland VCD) 
  • Interview über Reformpläne des Eneuerbare-Energien-Gesetzes: "Die Deckelung darf kein Instrument sein, um sinnvolle dezentrale Projekte zu verhindern" (Eveline Lemke, Bündnis 90/Die Grünen, Wirtschafts- und Energieministerin in Rheinland-Pfalz) 
  • Kommentar: Gentechnikmais purzelt durch die Institutionen (Daniel Hertwig, Zukunftsstiftung Landwirtschaft) 
  • Kommentar: Europawahl - ohne Hürden auf die Zielgerade (Bjela Vossen / Daniel Hiss, DNR) 
  • Interview im Verbändeteil: "Ohne die Alten gelingt es nicht, das Land enkeltauglich zu machen" (Wolfgang Gründinger, Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen)

05.2014

  • Europapolitik: Grünes Wachstum gescheitert? (Dr. Christian Hey, Sachverständigenrat für Umweltfragen SRU) 
  • Europawahl: Zeit für eine nachhaltige EU (Daniel Hiß, DNR) 
  • Abfallpolitik: Mehr Kreislauf bitte! (Thomas Fischer, DUH)
  • Interview zur Europawahl: "Das Parlament soll nicht nur Ja oder Nein sagen dürfen" (Ska Keller, MdEP der Fraktion Grüne/EFA)
  • Kommentar zur Novelle der EU-Umweltverträglichkeitsprüfung: UVP mit Licht und Schatten (Dr. Joachim Hartlik / Prof. Dr. Wolfgang Wende, UVP-Gesellschaft)

06.2014    

  • Landwirtschaft: Sich die Ernte teilen (Elena Hofmann, Solawi-Mitglied) 
  • Klimawandel: Vom Unwetter zur Katastrophe (Jürgen Tallig, Ingenieur und Politikwissenschaftler) 
  • Gewässermanagement: Der Lachs im Rhein - Rückkehr mit Hindernissen (Jörg Lange, Beobachter Internationale Kommission zum Schutz des Rheins) 
  • Interview: "Es muss mehr Ausklärungsarbeit über die Folgen des Genpflanzenanbaus geleistet werden" (Josef Göppel, CSU-Bundestagsabgeordneter) 
  • Kommentar: Pro Endlagerkommission: Die Politik beim Wort nehmen (Klaus Brunsmeier, BUND)
  • Kommentar: Kontra Endlagerkommission: Neustart geht anders (Dirk Seifert, Robin Wood) 
  • Thema der Verbände: Netzwerk MultiKulturLandschaft - Naturschutz für alle (Nadja Horić / Petra Schmettow, Forum für internationale Entwicklung und Planung finep)

07.2014    

  • Naturschutz: Auf den Gipfeln herrscht keine Ruhe (Dr. Tobias Hipp, Deutscher Alpenverein DAV)
  • Kohlepolitik: Klimaschutz ist Nebensache (Uwe Hiksch, NaturFreunde Deutschlands)
  • Umweltgesetzgebung: Klagerecht 2.0 (Dr. Michael Zschiesche, Unabhängiges Institut für Umweltfragen UfU)  
  • Interview zu TTIP: "Beim Freihandelsabkommen sollen weltweite Handelsregeln geschaffen werden" (Alessa Hartmann, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Kommentar über Erwartungen an das neue EU-Parlament: Ambitionierte Umweltentscheidungen werden schwieriger (Claus Mayr, NABU)

08./09.2014

  • Nachhaltigkeitspolitik: Auf dem Weg zum Nachhaltigkeitsstaat? (Dr. Harald Heinrichs / Norman Laws, Leuphana Universität Lüneburg / Günter Mitlacher, WWF Deutschland)
  • Atompolitik: Wer bezahlt die Entsorgung des Atommülls? (Jochen Stay, ausgestrahlt) 
  • Post-2015-Prozess: Es hakt an allen Ecken (Cathrin Klenck, Forum Umwelt & Entwicklung) 
  • Interview: "Man spart Verpackungsmüll, verschwendet keine Ressourcen und kauft nicht mehr zu viel ein" (Milena Glimbovski, Mitbegründerin Original Unverpackt
  • Kommentar: Dobrindts Maut ist Murks (Anja Smetanin, Verkehrsclub Deutschland VCD) 
  • Kommentar: Abfallpolitik: Und wo bleibt der Ressourcenschutz? (Ariadna Rodrigo, Friends of the Earth Europe)

08./09.2014 Spezial zum Ökologischen Bauen    

  • Baupolitik: Effizienz am Bau zahlt sich aus (Florian Pronold, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesumweltministerium)
  • Nachhaltige Architektur: Ökologisch bauen heißt ökonomisch bauen (Albert Gothe, Architekt und Mitglied bei UnternehmensGrün)
  • Energetische Sanierung: Mehr Grün fürs Haus (Sara Höweler, Deutsche Bundesstiftung Umwelt DBU)
  • Normung von Bauprodukten: Nachhaltig bauen nach Norm und Regel (Dr. Eva Schmincke, Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen)  

10.2014

  • Freihandelsabkommen: Die falschen Freunde der Dienstleistungen (Markus Henn, WEED - Weltwirtschaft, Ökologie und Entwicklung)
  • Ökodesignrichtlinie: Auslaufmodell oder Schlüsselinstrument? (Carsten Wachholz, Europäisches Umweltbüro EEB)
  • Europäische Umweltpolitik: Vom Green New Deal bis REFIT (Konstantin Kreiser, NABU)
  • Interview: "Ohne eine Veränderung der Mobilität ist der Klimawandel nicht zu stoppen" (Michael Cramer, MdEP der Fraktion Grüne/EFA)
  • Kommentar: Energieeffizienz für eine naturverträgliche Energiewende (Ulf Sieberg, NABU)
  • Thema der Verbände: Fragend gehen wir voran! Über die vierte internationale Degrowth-Konferenz (Marie-Luise Abshagen, Forum Umwelt & Entwicklung / Theresa Klostermeyer, DNR)

11.2014

  • Ressourcenpolitik: Zeit, alte Zöpfe abzuschneiden (Daniel Hiß, DNR)
  • Umweltbewegung: Wer hat die Deutungshoheit beim Umweltschutz? (Dr. Michael Zschiesche, Unabhängiges Institut für Umweltfragen UfU)
  • Abfallpolitik: Viel Lärm um die Tonne (Dr. Benjamin Bongart / Sascha Roth, NABU)
  • Interview: "Die Wachstumsdebatte ist die größte Herausforderung für Mensch und Natur" (Dr. Helmut Röscheisen, DNR)
  • Kommentar: Nach der Europawahl: Halten die künftige EU-Kommission und das Europäische Parlament ihr Versprechen gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern? (Claus Mayr, NABU)

12.2014/01.2015

  • Klimawandel: Das System Erde ist aus der Balance (Jürgen Tallig, Ingenieur und Politikwissenschaftler)
  • Bodenschutz: Böden sind eine der Grundlagen des Leben (Dr. Berndt-Michael Wilke, Bundesverband Boden)
  • Meerespolitik: Goldgräberstimmung im 21. Jahrhundert (Dr. Bettina Taylor / Nadja Ziebarth, BUND)
  • Interview: "Die in Deutschland praktizierete Jagd wird den Forderungen nach Nachhaltigkeit nicht gerecht" (Elisabeth Emmert, Ökologischer Jagdverband und DNR)
  • Kommentar: Freihandelsabkommen: Ein Albtraum für die Brüsseler Bürokratie - Die selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA lässt sich nicht bremsen (Maritta Strasser, Campact)

12.2014/01.2015 Spezial: EU-Tendenzen zur Deregulierung  

  • Umweltpolitik: Risiken und Nebenwirkungen der EU-Kommission (Claus Mayr, NABU)
  • Umweltpolitik: Neue EU-Kommission, neues Glück? (Magnus J. K. Wessel, BUND)
  • Handelspolitik: Deregulierung durch die Hintertür (Alessa Hartmann, Forum Umwelt & Entwicklung)
  • Interview zur Strategie Europa 2020: "Das Nadelöhr ist der erste Vizepräsident Timmermans" (Bjela Vossen, DNR)